CMD-Sprechstunde, Foto: analoge Uhr

  Nächster Termin:

  Mittwoch, 25.03.2020

 

 

 

 

Faktoren bei der CMD-Entstehung

Quelle: Kursskript CMD-I

Hauptsache gesund - MDR-Fersehen

Was ist eine CMD?

… Das kann man nicht mit drei Worten erklären.

Im einfachsten Sinne ist eine CMD deine Störung im Kauapparat. Gemeint ist das Zusammenspiel von Unterkiefer und Oberkiefer (welches täglich tausenfach unbewußt und schmerzfrei, z. B. beim Essen, Schlucken, Sprechen... stattfindet) in diesem Fall jedoch zu Beschwerden führt.

Zum Nachweis einer solchen Fehlfunktion sind spezielle Untersuchungen notwendig.

Die anatomischen Strukturen im Bereich des Kopfes und der Kiefergelenke sind Teile von Funktionsketten. Deshalb gehen die Symptome einer CMD mitunter über den Kopfbereich hinaus.

Es zeigt sich, dass jeder Betroffene seine individuelle CMD entwickelt.

Zur Entstehung von CMD braucht es das Zusammenwirken von mehreren Faktoren.

 

 

 

 

Synonyme zu CMD:

  • CMD – craniomandibuläre Dysfunktion
  • Craniomandibuläre Funktionsstörung
  • TMD – temporomandibular Disorder
  • Costen-Syndrom
  • Myoarthropathie